Chronik des Jahres 2005

01 / 2005

Spendenaktion für Flutopfer

Im Januar 2005 sammelten die Ortsverbände nach einem Aufruf durch Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) Geldspenden für die Opfer der Flutkatastrophe im Indischen Ozean. Unter anderem war der Stellvertretende Ortsbeauftragte Sven Steinert vom Technischen Hilfswerk Borna in dieser Zeit in Rufbereitschaft um eventuell als Helfer vor Ort helfen zu können.

Am 26. Dezember 2004, genau ein Jahr nach dem Erdbeben  im Iran, wurden durch ein Erdbeben mit anschließendem Tsunami im Indischen Ozean circa 230.000 Menschen getötet. Das Technische Hilfswerk konnte hier vor allem mit Trinkwasser und dem Wiederaufbau der Infrastruktur helfen.

23.04.2005

Grundausbildungsprüfung in Döbeln

Im April 2005 konnte das Technische Hilfswerk in Borna sieben neue Helfer in seinen Reihen begrüßen. Die dafür nötige Ausbildungsprüfung wurden am 23. April 2005 in Döbeln abgelegt. Die damalige Basis-I-Prüfung bestand hierbei aus Theorie- und Praxisteilen. Unter anderem legte Andre Sens seine Prüfung an diesem Tag ab.

06 / 2005

FIFA Confederations-Cup 2005

Der Confederations-Cup wurde im Jahr 2005 als Generalprobe für die im nächsten Jahr anstehende Fußball-WM in Deutschland ausgetragen. Im Zentralstation Leipzig wurden hierzu drei Spiele ausgetragen (u.a. Spiel um Platz 3 mit der Beteiligung der deutschen Nationalmannschaft). Hierzu wurden folgende Ortsverbände eingebunden: Eilenburg, Grimma, Leipzig, Erfurt sowie Nordhausen, Rudolstadt und Borna. Die Aufgabe unseres Ortsverbandes bestand unter anderem in der Besetzung der Koordinierungsstelle.

Der Confederations-Cup ist ein Pokalturnier, bei dem die jeweiligen Kontinentalmeister auf Ebene der Nationalmannschaften und die Gastgeber teilnehmen. Der König von Saudi-Arabien (Fadh) hatte 1992 die Idee, welche dann 1997 von Weltfußballverband FIFA übernommen wurde.

11.06.2005

Internationale Übung "Odersprung"

Mit 1.200 Einsatzkräften trainierten die deutschen und polnischen Einsatzkräfte im Juni 2005 den Ernstfall. Die Hauptziele dieser Übung waren die Hochwasserabwehr und die Deichverteidigung. Mit 550 Helfern aus 55 Ortsverbänden war auch das THW stark beteiligt. 

Internationale Übungen sind kein Einzelfall. In der Vergangenheit wurde allen Beteiligten schnell klar, dass Katastrophen keine Grenzen kennen und internationale genau wie nationale Übungen extrem wichtig sind.

14.07.2005

Übung - Eingestütztes Treppenhaus

Eine Übung, organisiert von Jugendlichen aus den Feuerwehren Geithain und Borna, beschäftigte am 14. Juli 2005 zwölf Helferinnen und Helfer des THW Borna. Dabei wurde simuliert, dass auf dem Gelände des Conrad-Felixmüller-Gymnasium in Geithain ein Treppenhaus eingestützt ist und es verletzte SchülerInnen gab. Nach der Rettung der sieben verletzten Personen war der Einsatz beendet.

13.08.2005

Neues Zugtruppfahrzeug

Am 12. August 2005 wurden 34 Ortsverbände in ganz Deutschland mit einem neuen Zugrtruppfahrzeug ausgestattet. Der vor zwei Jahren gegründete Ortsverband Borna freute sich ganz besonders auf den Ford Transit, denn es war das erste neue Fahrzeug für die Helfer. Das Fahrzeug fand sein neues Zuhause im ersten Zug unter der Leitung von Timo Heller und Zugtruppführerin Beatrice Schmidt.

Fahrzeugdaten, sowie Bilder und andere nützliche Informationen finden Sie im Bereich des 1. Technischen Zuges

27.08.2005

Sprengung des Schornsteins in Lippendorf

Zur Absicherung einer kontrollierten Sprengung hat das THW Borna am 27. August 2005 mit 26 Helfern den Bereich um das alte Kraftwerk in Lippendorf geräumt. Mit knapp 23.000 Tonnen und 300 Metern Höhe war dies eines der größten Bauwerke in Deutschland.

08.10.2005

Grundausbildungsprüfung in Leipzig

Im Oktober 2005 konnte das Technische Hilfswerk in Borna weitere drei Helfer in seinen Reihen begrüßen. Bei der Grundausbildungsprüfung im Ortsverband Leipzig traten 32 Helfer an - 22 bestanden den Test. Besonders erfreulich für unseren Ortsverband war, dass zwei Frauen (Martina Geigenmüller und Doreen Etzold) die Prüfung bestanden. Aber auch dem Helfer Sven Graichen wurde herzlich gratuliert.

19.11.2005

Umzug in den neuen Ortsverband

Die im November 2004 begonnen Bauarbeiten am neuen Ortsverband in Borna waren frühzeitig abgeschlossen worden. Nun konnte der Umzug in das neue Heim beginnen. Dazu fanden sich viele freiwillige Helfer, denn alle waren extrem gespannt den 900.000 Euro teuren Bau bestaunen zu können.

Die Liegenschaft des THW Borna wurde aus dem Finanztöpfen des Bundes bezahlt und war günstiger als vorher angenommen. Die frühere Unterkunft in der Sachsenallee wurde im Jahr 2011 abgerissen.

28.11.2005

Wintereinsatz in Ochtrup

Zu Beginn des Winters im Jahr 2005 war direkt der Katastrophenschutz gefragt. Im Münsterland fielen innerhalb von zwölf Stunden mehr als 50 Zentimeter Schnee, was einige Orte von der Stromzufuhr abschnitt. Sechs Helfer des Technischen Hilfswerkes aus Borna (Dirk Raubold und Peter Ader) und Altenburg versorgten die Ortschaft Ochtrup mit Energie, welche unter anderem zur Belüftung der Ställe genutzt wurde.

Der Schneesturm des "Münsterländer Schneechaos" dauerte mehrere Tage und lies Strommasten einknicken. Betroffen waren laut RWE circa 250.000 Haushalte, welche durch die Bundeswehr und das THW notversorgt wurden.

06.12.2005

Ladebordwand für Borna

Der Ortsverband Borna konnte zwei Jahren nach der Gründung ein weiteres Auto in den eigenen Garagen parken. Die Ladebordwand (7 Tonnen) der Fachgruppe Elektroversorgung aus Altenburg ging in den Besitz der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen aus Borna. Dies war möglich, da die Altenburger bereits am nächsten Tag einen neuen LKW empfangen durften.

Fahrzeugdaten, sowie Bilder und andere nützliche Informationen finden Sie im Bereich der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen

12 / 2005

Schmutzwasserpumpe für die W/P

Direkt nach der neuen Ladebordwand bekommt die Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen erneut Zuwachs in ihrem Fuhrpark. Die Schmutzwasserpumpe der Firma Börger wurde offiziell an den Ortsverband übergeben. Mit einer Leistung von 5.000 Litern könnte diese Pumpe 35 Badewannen in der Minute füllen.

Fahrzeugdaten, sowie Bilder und andere nützliche Informationen finden Sie im Bereich der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen

Weitere Besonderheiten des Jahres

  • Präsentation des THW auf der Interschutz 2005 in Hannover (06. - 11. Juni)
  • Ausbildung mit der FFw Regis-Breitingen mit dem Thema "Schere-Spreizer" (26. November)
  • Unterstützung diverser Sportveranstaltungen wie Thüringenrundfahrt der Frauen oder Muldenthal Triathlon

Funktionsträger

Rainer Kuhnert gab Anfang März seine Position als Jugendbetreuer ab. In der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen räumte Daniel Kutschebauch seine Position, welche mit Andre Sens wieder neu besetzt wurde.

Lesen Sie hier mehr ...

Statistiken

Stunden
Ausbildung5.636
Einsatz1.394
Sonstiges6.693
Jugend6.797
Gesamt20.520

Ende des Jahres 2005 zählte das THW Borna 76 Helfer (62 männlich, 14 weiblich).

Fotos: Martina Geigenmüller, Dirk Hofmann, Peter Ader (alle THW Borna)

 

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.

nach oben